Stimm­lippen­knötchen

Stimm­band­knöt­chen sind eine meist funk­tio­nell bedingte orga­ni­sche Verän­de­rung an den Stimm­bän­dern, die Heiser­keit verur­sa­chen, den Tonum­fang einschränken und die Phona­tion erschweren etc. Die indi­vi­du­elle Bera­tung und Behand­lung ist entschei­dend für den nach­hal­tigen Erfolg einer Therapie.

Heisere und raue Stimme
Miss­emp­fin­dungen und Räus­per­zwang
Stimme ist nicht belastbar
Termin verein­baren
Was sind Stimm­lippen­knötchen?

Stimm­lippen­knötchen, Stimm­band­knöt­chen oder Schrei­knöt­chen, manchmal auch einfach Knöt­chen genannt, bezeichnen Erhe­bungen am Rande der Stimm­lippen. Der Schwin­gungs­ab­lauf der Stimm­lip­pen­schleim­haut und der Stimm­lip­pen­schluss werden dadurch gestört. Knöt­chen entstehen meist durch eine dauer­hafte Über­las­tung der Stimme oder einer unge­eig­neten Stimm­technik beim Singen.

Symptome, Ursa­chen und Therapie

Symptome

Knöt­chen auf den Stimm­bän­dern äußern sich durch eine heisere und raue Stimme und erschweren das Spre­chen. Oft entsteht während des Spre­chens ein Fremd­kör­per­ge­fühl im Hals. Räus­per­zwang und Miss­emp­fin­dungen kommen hinzu. Die Stimme verträgt zuneh­mend nur noch sehr wenig Belas­tung.

Ursa­chen

Die Ursa­chen für Stimm­band­knöt­chen liegen in den meisten Fällen in tempo­rären oder dauer­haften Fehl­be­las­tungen der Stimme. Die Stimm­bänder werden dadurch über­an­strengt. In der Folge entstehen am Rande der Stimm­lippen kleine Erhe­bungen, die das Schwin­gungs­ver­halten beein­träch­tigen.

Therapie

Wird die Stimme geschont, bilden sich die Schwel­lungen manchmal auch von allein zurück. Aller­dings wird die Gene­sung durch unsere indi­vi­duell abge­stimmte Therapie deut­lich beschleu­nigt. Diese dient ebenso der Präven­tion, um wieder­holte Knöt­chen­bil­dungen zu vermeiden.

Termin verein­baren